Alle Artikel mit dem Schlagwort: Bildende Kunst

One Upcycling Dress

(Alle Texte und Bilder unterliegen dem Urheberrecht. Jede unerlaubte Verwendung und Vervielfältigung ist verboten. English below.) Die Upcycling Fashion Fotografie ist meine Traumfabrik. In dieser Traumfabrik erschaffe ich auf der Grundlage meiner Ideen „KÜNSTLERISCHE TRAUMWELTEN“ mit Einflüssen aus dem Surrealismus, Fashion und vielen anderen Quellen. Am Anfang steht das Kleid. Bei den Kleidungsstücken handelt es sich um gebrauchte Kleider oder Geschäftsauflösungen. Aus ihm erwächst eine emotionale Geschichte. Ich überarbeite die Kleider, färbe sie, füge etwas hinzu oder zerreiße sie. Im Anschluss entstehen das Set und die Ingredienzien kommen hinzu. Ich stelle dem Model die Geschichte vor. Zuweilen interpretieren verschiedene Modelle dasselbe Kleid. So entstehen unterschiedliche Ausdrucksformen, was ich immer wieder inspirierend finde. Wir vermischen unsere Geschichten, Emotionen und Ideen. Wir stellen eine Verschmelzung des Kleides mit der Persönlichkeit her und erschaffen die Partitur für das künstlerische Werk (*1). Während des Fotografierens folgen wir unserer gemeinsamen Partitur. Es ist eine Art emotionaler Tanz. Wir fordern uns und „treiben in der Interpretation der Melodie“. So tritt unser eignes Charisma hervor. Die Darstellung und der Ausdruck überwiegt das …

The Blood Kimono

(Alle Texte und Bilder unterliegen dem Urheberrecht. Jede unerlaubte Verwendung und Vervielfältigung ist verboten. English below.) Diese Arbeit entspringt meiner künstlerischen „Traumfabrik Upcycling Fashion“ und dem Surrealismus, wie ich ihn verstehe. Allerdings ist „The Blood Kimono“ stärker von der Populär Kultur, Filmen und Musik beeinflusst. Für dieses Bild gibt es eine Schlüsselszene aus dem Film „Blade“ von 1998. Sie heißt „Bloodbath“ und ihr Subtext über Leben, Tod, Leidenschaft, Liebe, Sterblichkeit und Unsterblichkeit hat sie zu einer filmischen Ikone werden lassen. All das funktioniert über Kunstblut, das durch eine Sprinkleranlage auf die Darsteller niederregnet. Der einzige Sterbliche findet sich urplötzlich inmitten einer Horde von Unsterblichen wieder. Blut ist der Ausdruck für Leben. In der Planung für „The Blood Kimono“ übernahm ich dies als Metapher und führte sie mit den Einflüssen aus meinen anderen Projekten zusammen. Ein wichtiger Aspekt an dieser Arbeit ist die Musik. In „Bloodbath“ hören wir einen harten Techno Track. Techno – generell Musik – ist ein fester Bestandteil meines Lebens. Musik transportiert Gefühle und transferiert sie in gelebte Emotionen und körperlichen Ausdruck, losgelöst …

Red Moments

(Alle Texte und Bilder unterliegen dem Urheberrecht. Jede unerlaubte Verwendung und Vervielfältigung ist verboten English below.) Ich nutze Upcycling Fashion einerseits als Darstellungsform und andererseits um den „Zeitgeist“ zu beobachten und in meine Arbeit einfließen zu lassen. Meine Arbeit folgt dabei einem ganzheitlichen Ansatz. Hierbei bin ich nicht reiner Fotograf, vielmehr arbeite ich mit dem Bild Objekt physisch und dann fotografisch. Ich fotografiere nicht nur, sondern suche ich die Kleidung aus, verändere sie und erschaffe damit das Thema – die Geschichte – die Emotionen des Bildes. Im nächsten Schritt bespreche ich diese Faktoren mit meinen Modellen. Wir interpretieren das Thema dann gemeinsam. Die Frauen sind in diesen Projekten eher Darstellerinnen als klassische Modelle.   Alexander Platz English: I use upcycling fashion on the one hand form of representation and on the other hand to observe the „Zeitgeist“ and and to let it flow into my work. My work follows a holistic approach. I am not a pure photographer, rather I work with the image object physically and then photographically. I work with the image object physically and then …

Grafische Ostsee

(Alle Texte und Bilder unterliegen dem Urheberrecht. Jede unerlaubte Verwendung und Vervielfältigung ist verboten. English below.) Modell: IG:  @sana_sakura_zen Die zweiteilige Arbeit „Grafische Ostsee“ stammt aus meinem Fashion Projekt „Storys from the Baltic Sea“. Die Ostsee übt eine große Faszination auf mich aus. Ich liebe die Atmosphäre und das Licht, während der späten Herbstwochen und Wintermonate. Es ist weich, für mich träumerisch. Die Ostsee selbst erscheint mir immer wie eine geradlinige traurige Fläche. Von 2017 bis 2019 war ich mehrmals dort. Die jeweiligen Bilder, spiegeln meine damals vorherrschende Stimmung und Motivation wider. Während meiner Reise mit Sana Sakura im Herbst 2017 wollte ich zwei Inspirationen für meine Arbeiten vereinen. Ich arbeitete schon damals an „My Japanese Faction“. Vor dem Hintergrund der gegenseitigen kulturellen, gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Beeinflussung, geht es mir um die emotionale und ästhetische Vermischung von vorwiegend japanischen, asiatischen und europäischen Einflüssen zu einer Bildsprache, die in jedem dieser Kulturkreise als eigenes; jedoch verbindendes gemeinsames Ausdrucks- und Stilmittel empfunden wird. Zu diesem Vorhaben kam eine filmische und emotionale Inspiration hinzu, welche diese beiden Bilder …

Eine Aktfotografie

(Alle Texte und Bilder unterliegen dem Urheberrecht. Jede unerlaubte Verwendung und Vervielfältigung ist verboten. English below.) Vor einigen Jahren nahm mein Interesse an der „klassischen Aktfotografie“ ab. Sie berührte mich nicht mehr. Ich arbeitete immer weniger mit dieser Darstellungsform. Diese Fotografie ist einer dieser seltenen Momente, die mich inspierten. Es geschah während eines Upcycling Fashion Shootings mit Karina, einem ukrainischen Modell, mit dem ich gern zusammenarbeite.Bilde Sie zog sich gerade um. Dabei musste sie diese Körperhaltung einnehmen und ihr Haar fiel über ihre Schulter. Zum Glück stand ich gerade an der Kamera und löste spontan aus. Es war einer dieser unvorhersehbaren Momente, die ein geheimnisvolles und ausdrucksstarkes Bild hervorbringen. Alexander Platz English: A nude photography A few years ago, my interest in „classic nude photography“ waned. It no longer touched me. I worked less and less with this form of representation. This photograph is one of those rare moments that inspired me. It happened during an upcycling fashion shoot with Karina, a Ukrainian model I love to work with. She was changing her clothes. She …

Zwei Collagen

(Alle Texte und Bilder unterliegen dem Urheberrecht. Jede unerlaubte Verwendung und Vervielfältigung ist verboten. English below.) „Zwei Collagen“ Beschäftigt sich mit dem Zusammenfinden und Auseinanderdriften zwischenmenschlicher Beziehungen im künstlerischen und alltäglichen Leben. 2008 hatte ich eine Begegnung, die sich jeder Rationalität entzog. Wir trafen aufeinander und von Anfang an, passierte etwas – auch wenn es pathetisch klingt – „magisches“. In der Kommunikation und während des Fotografierens mussten wir uns nicht „pushen“. Alles war zutiefst emotional und tief. Wir drückten uns beide auf unsere Weise aus. Leidenschaft – für das was wir taten und lebten – in ihrer ursprünglichen authentischen Form. Nichts war gespielt oder inszeniert. So entstanden im Lauf eines Jahres tausende von Fotos. Teils dokumentarisch, erotisch und auch Portraits. Dieser Bewusstseinszustand konnte naturgemäß nicht ewig anhalten; so begannen wir dann von einander weg zu treiben, bis wir uns „nicht mehr sahen“. Weder in der Kunst noch im Leben. Ich brauchte Abstand und zerriss viele Abzüge; packte die „Fetzen“ mit all den anderen Fotos und Polaroids in eine Kiste und verstaute sie in meinem Archiv. …

Japanese 02

(Alle Texte und Bilder unterliegen dem Urheberrecht. Jede unerlaubte Verwendung und Vervielfältigung ist verboten.) English below Freie Edition, verschiedene Formate 2016 Diese Arbeit stammt aus meinem Langzeit Projekt „My Japanese Faction“ Wie verändert sich die Geschichte, die Emotionen, die Ästhetik und das Denken wenn Menschen unterschiedlicher Kulturen ihr Gedanken vermischen? Die Menschheitsgeschichte und ihre Kulturen sind von Veränderungen und Entwicklungen gekennzeichnet. Auch wenn Kulturen und ihre Traditionen lokal Bestand hatten oder immer noch haben, veränderten / durchmischten sich viele Gesellschaften politisch, kulturell, ideologisch, ideologisch, ästhetisch, technisch, religiös durch Einflüsse von außen. Es entstand immer etwas Neues – Anderes. Das Alte versank in der Vergangenheit. Zurück bleibt meist Geschichtsbewahrung oder Nostalgie. Aber der Wandel ist unaufhaltsam, denn der Mensch ist fasziniert vom Neuen und Fremden. Während diese Umwandlung früher Jahrhunderte oder Jahrzehnte dauerte, beschleunigt sich der Wandel in der modernen Zeit unaufhörlich. Die Technik und die Möglichkeit zu reisen, bilden dabei die Grundlage; die die Populärkultur der Kunst, der Mode, die Musik und Filme unentwegt vorantreibt. Eine neue Bewegung entsteht in einem Land, wird exportiert woanders …

Von Antifashion über Second Hand zur Upcycling Fashion Fotografie

Projektbeschreibung Inspirierende Themen Subkulturen und ihre Bedeutung für mich (Alle Bilder und Texte unterliegen dem Copyright. Eine unerlaubte Vervielfältigung oder Nutzung ist verboten)                          Modelle: IG @tsomy_fitlife  @valeviit @lenawitha5941 @ohhhkerry „Projektbeschreibung“ Die künstlerische Beschäftigung mit unterschiedlichen Arten von Fashion ist eines meiner Langzeitprojekte. Mode beziehungsweise ihr Nichtvorhandensein steht im unmittelbaren Zusammenhang mit der menschlichen Entwicklung, Wirtschaft, Geschichte, Kultur, Religion, Politik, Armut, Reichtum, Beschränkung, Verschwendungssucht, Erotik, Umwelt und vielen anderen Aspekten. Sie kann die Zugehörigkeit zu einer gesellschaftlich – politischen – religiösen Schicht oder Gruppe signalisieren und für Wohlstand, Reichtum, Armut stehen. Der / Die einzelne positioniert sich durch die Auswahl seiner Kleidung. Mode / Kleidung kann Bewunderung, Neid, Konflikte hervorrufen oder stigmatisierend wirken. Bei Alltags-, Arbeits- oder Hobbykleidung steht die Zweckmäßigkeit im Vordergrund. „Fashion“ hingegen, liegt eine Idee, Emotionen, Themen wie Leben, Tod und Liebe zugrunde. Seit den fünfziger Jahren des letzten Jahrhunderts gibt es eine spannende Entwicklung. Arbeits- und Militärkleidung werden zu modischen Objekten. Ein Beispiel sind „Doc Martens“. Die einstigen Arbeitsschutzstiefel wurden zu ein …