Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kunstfotograf

Zwei Collagen

(Alle Texte und Bilder unterliegen dem Urheberrecht. Jede unerlaubte Verwendung und Vervielfältigung ist verboten. English below.) „Zwei Collagen“ Beschäftigt sich mit dem Zusammenfinden und Auseinanderdriften zwischenmenschlicher Beziehungen im künstlerischen und alltäglichen Leben. 2008 hatte ich eine Begegnung, die sich jeder Rationalität entzog. Wir trafen aufeinander und von Anfang an, passierte etwas – auch wenn es pathetisch klingt – „magisches“. In der Kommunikation und während des Fotografierens mussten wir uns nicht „pushen“. Alles war zutiefst emotional und tief. Wir drückten uns beide auf unsere Weise aus. Leidenschaft – für das was wir taten und lebten – in ihrer ursprünglichen authentischen Form. Nichts war gespielt oder inszeniert. So entstanden im Lauf eines Jahres tausende von Fotos. Teils dokumentarisch, erotisch und auch Portraits. Dieser Bewusstseinszustand konnte naturgemäß nicht ewig anhalten; so begannen wir dann von einander weg zu treiben, bis wir uns „nicht mehr sahen“. Weder in der Kunst noch im Leben. Ich brauchte Abstand und zerriss viele Abzüge; packte die „Fetzen“ mit all den anderen Fotos und Polaroids in eine Kiste und verstaute sie in meinem Archiv. …

Aus Japanese Faction

(Alle Texte und Bilder unterliegen dem Urheberrecht. Jede unerlaubte Verwendung und Vervielfältigung ist verboten.) English below   70 x 70 cm auf Dibond 2016 Diese Arbeit stammt aus meinem Langzeit Projekt „My Japanese Faction“ Wie verändert sich die Geschichte, die Emotionen, die Ästhetik und das Denken wenn Menschen unterschiedlicher Kulturen ihr Gedanken vermischen? Die Menschheitsgeschichte und ihre Kulturen sind von Veränderungen und Entwicklungen gekennzeichnet. Auch wenn Kulturen und ihre Traditionen lokal Bestand hatten oder immer noch haben, veränderten / durchmischten sich viele Gesellschaften politisch, kulturell, ideologisch, ideologisch, ästhetisch, technisch, religiös durch Einflüsse von außen. Es entstand immer etwas Neues – Anderes. Das Alte versank in der Vergangenheit. Zurück bleibt meist Geschichtsbewahrung oder Nostalgie. Aber der Wandel ist unaufhaltsam, denn der Mensch ist fasziniert vom Neuen und Fremden. Während diese Umwandlung früher Jahrhunderte oder Jahrzehnte dauerte, beschleunigt sich der Wandel in der modernen Zeit unaufhörlich. Die Technik und die Möglichkeit zu reisen, bilden dabei die Grundlage; die die Populärkultur der Kunst, der Mode, die Musik und Filme unentwegt vorantreibt. Eine neue Bewegung entsteht in einem Land, …

Von Antifashion über Second Hand zur Upcycling Fashion Fotografie

Projektbeschreibung Inspirierende Themen Subkulturen und ihre Bedeutung für mich (Alle Bilder und Texte unterliegen dem Copyright. Eine unerlaubte Vervielfältigung oder Nutzung ist verboten)                          Modelle: IG @tsomy_fitlife  @valeviit @lenawitha5941 @ohhhkerry „Projektbeschreibung“ Die künstlerische Beschäftigung mit unterschiedlichen Arten von Fashion ist eines meiner Langzeitprojekte. Mode beziehungsweise ihr Nichtvorhandensein steht im unmittelbaren Zusammenhang mit der menschlichen Entwicklung, Wirtschaft, Geschichte, Kultur, Religion, Politik, Armut, Reichtum, Beschränkung, Verschwendungssucht, Erotik, Umwelt und vielen anderen Aspekten. Sie kann die Zugehörigkeit zu einer gesellschaftlich – politischen – religiösen Schicht oder Gruppe signalisieren und für Wohlstand, Reichtum, Armut stehen. Der / Die einzelne positioniert sich durch die Auswahl seiner Kleidung. Mode / Kleidung kann Bewunderung, Neid, Konflikte hervorrufen oder stigmatisierend wirken. Bei Alltags-, Arbeits- oder Hobbykleidung steht die Zweckmäßigkeit im Vordergrund. „Fashion“ hingegen, liegt eine Idee, Emotionen, Themen wie Leben, Tod und Liebe zugrunde. Seit den fünfziger Jahren des letzten Jahrhunderts gibt es eine spannende Entwicklung. Arbeits- und Militärkleidung werden zu modischen Objekten. Ein Beispiel sind „Doc Martens“. Die einstigen Arbeitsschutzstiefel wurden zu ein …